"51. Internationaler Jugendwettbewerb "Bau dir deine Welt"

Preisverleihung zum 51. Internationalen Jugendwettbewerb „Bau dir deine Welt!“

Entwerfen, Gestalten, Entwickeln, Produzieren und Konstruieren … Das konnten die Kinder und Jugendlichen, die sich am 51. Internationalen Jugendwettbewerb unter dem Architektur-Motto "Bau dir deine Welt!" beteiligten. In dieser Wettbewerbsrunde waren sie aufgerufen, sich künstlerisch mit dem Thema Architektur zu beschäftigen und ihre Gedanken in Zeichnungen und Malereien einzureichen.

Die Aufgaben beim „Jubiläumswettbewerb“ waren in folgende drei Altersgruppen eingeteilt:

Klassen 1-4 Wie sieht dein Traumhaus aus?
Klassen 5 – 9 Wie wollen wir leben?
Klassen 10 – 13 Kann Architektur die Welt verbessern?

Annährend 300 Kinder und Jugendliche sind dem Aufruf gefolgt und haben am 51. Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ teilgenommen.
Coronabedingt (kein Präsenzunterricht in den Schulen) wurde die Teilnehmerzahl vom vorigen Jahr (655 Teilnehmer) in diesem Jahr leider nicht erreicht.

Aus allen Bildern wurden von der Ortsjury - Christiane Dette (MGG Horb) und Wolfgang Hehl (Künstler) - insgesamt 10 Preisträger in 5 Altersgruppen ausgewählt.
Die örtlichen Preisträger erhielten jeweils eine Urkunde und einen Sachpreis.

Unsere Ortssieger 2021:

Altersgruppe Platz Name Schule
I 1. Raphael Bair Grundschule Mühlen
I 2. Linn Peintner Grundschule Mühlen
I 3. Dimigtri N. Evlakhov Grundschule Rexingen
II 1. Vanessa Wettermann Grundschule Bittelbronn
II 2. Evelyn Eichkorn Grundschule Rexingen
II 3 Lylah Koltes Gutermann Grundschule Horb
III 1. Timea Engelhardt Martin-Gerbert-Gymnasium Horb
IV 1. Levin Engelhardt Martin-Gerbert-Gymnasium Horb
V 1. Nele Fluhrer Martin-Gerbert-Gymnasium Horb
V 1.
Katharina Schell Martin-Gerbert-Gymnasium Horb
I Kreativpreis Helana Höntsch Grundschule Bittelbronn
II Kreativpreis Inan Elyas Özer Gutermann Grundschule Horb

Die Bilder der Ortssieger unserer Bank wurden nach Stuttgart zur Landesjury eingereicht. Dass die Jury bei der Auswahl der Ortssieger ein gutes Gespür hatte, unterstreicht die Tatsache, dass aus den Bildern der Ortssieger folgende Schülerinnen und Schüler als Landessieger in Baden-Württemberg mit einem Landespreis ausgezeichnet wurden:


1. Raphael Bair -  Bildtitel: Mein Ritter-Traum im Baum
2. Evelyn Eichkorn  - Bildtitel: Das Unterwasser-Haus
3. Vanessa Wettermann -  Bildtitel: Mein Traumhaus
4. Levin Engelhardt -  Bildtitel: Freedom of the seas
5. Nele Fluhrer - Bildtitel: City of floating dreams
6. Katharina Schell -  Bildtitel: So nicht! (Retten, schützen, bauen)

Als Preis erhielten die Landessieger jeweils einen Geldbetrag in Höhe von 150 Euro sowie eine Urkunde und einen Sachpreis. Zudem wurden die  Landessieger zur überregionalen Preisübergabe in Baden-Württemberg in den Europa-Park nach Rust eingeladen.

 

Unser Bild zeigt die Landessieger bei der Preisübergabe zusammen mit Vorstandsmitglied Harald Queisser sowie die Jurymitglieder Christiane Dette und Wolfgang Hehl. Wegen der Coronapandemie konnte die Preisverleihung nur in einem kleinen Kreis gefeiert werden. Es wurden nur die sechs Landessieger eingeladen. Den Ortssiegern wurden die Preise und die Urkunden schon vorab übergeben.

18-jährige Nele Fluhrer aus Horb am Neckar gewinnt Bundespreis

Nachdem die Bilder von den Jurys auf Orts- und Landesebene prämiert wurden, wählten die Bundesjurys aus über 212.000 Einreichungen die deutschlandweit besten 30 Bilder aus. Zu den Bundespreisträgerinnen in der Kategorie Bildgestaltung gehört auch Nele Fluhrer aus Horb am Neckar. Die 18-Jährige überzeugte die Jury mit ihrem Bild „city of floating dreams“ und wurde in der Altersgruppe der 10. bis 13. Klassen mit einem Förderpreis ausgezeichnet.

„Wir freuen uns sehr für Nele und gratulieren zu diesem großartigen Erfolg“, so Harald Queisser (Vorstand).  „Zudem möchten wir uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und allen anderen am Wettbewerb Beteiligten ganz herzlich bedanken. Die Coronapandemie hat uns alle in dieser Runde vor Herausforderungen gestellt. Umso mehr freut es uns, dass viele Kinder und Jugendliche am Wettbewerb teilgenommen haben. Auch die große Wertschätzung bei den Lehrkräften, die den Wettbewerb mit ihren Schülerinnen und Schülern trotz der anspruchsvollen Zeit des Homeschoolings im letzten Herbst und Winter durchführten, zeigt uns, wie anerkannt die Bildungsinitiative "jugend creativ" ist. Es ist uns ein großes Anliegen, mit dem Wettbewerb zur Entwicklungs- und Kreativitätsförderung junger Menschen beizutragen.“

Die Bundesjury zeigte sich begeistert von Neles Bild: „Nele schaut anhand eines Plakats in die Zukunft: Es kündigt die Eröffnung einer Fantasie-Stadt für das Jahr 2091 an. Malerisch sehr gekonnt, kreiert sie mit Manga-Motiven eine luftige Welt und liefert sogar den Grundriss dazu. Das Bild macht neugierig und vermittelt durch die hellen, bunten Farben einen optimistischen Blick in die Zukunft“, so Bundesjurorin Agnes Sonntag von „Dein SPIEGEL“, dem Nachrichten-Magazin für Kinder.

Internationale Auszeichnung in der Kategorie Bildgestaltung

Insgesamt vergab die Bundesjury in der Kategorie Bildgestaltung in fünf Altersgruppen jeweils die Plätze 1 bis 5. Zusätzlich wurden fünf Bilder mit einem Förderpreis ausgezeichnet.

Der von den Volksbanken und Raiffeisenbanken ausgeschriebene Hauptgewinn, die „jugend creativ“-Bundespreisträgerakademie in der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg, in der die deutschlandweit besten jungen Künstlerinnen und Künstler zusammenkommen und ihr kreatives Schaffen in Werkstätten unter professioneller Anleitung weiterentwickeln können, wurde infolge der coronabedingten Änderungen für Gruppenveranstaltungen abgesagt und durch exklusive Sachpreise ersetzt. Nele und alle anderen Bundessiegerinnen und Bundessieger der 51. Wettbewerbsrunde erhalten jeweils ein hochwertiges Tablet mit Zubehör, ergänzt um ein altersgerecht ausgewähltes Kreativ-Set, mit dem die jungen Talente ihre künstlerischen Ideen weiter umsetzen können.

Die Bilder der Landessieger:

Ausblick auf den 52. Internationalen Jugendwettbewerb

Am 1. Oktober 2021 startet „jugend creativ“ in die 52. Runde.
Unter der Schirmherrschaft der beliebten Komikerin Ilka Bessin sind Kinder und Jugendliche dann aufgerufen, sich mit dem Thema „Was ist schön?“ auseinanderzusetzen.