54. Internationaler Jugendwettbewerb "Der Erde eine Zukunft geben"

Preisverleihung zum 54. Internationalen Jugendwettbewerb "Der Erde eine Zukunft geben"

Kinder und Jugendliche zeigen ihre Vorstellung von Schönheit: VR-Bank Dornstetten-Horb eG prämiert Siegerbeiträge des 54. Wettbewerbs "jugend creativ"

Die Aufgabenstellungen für die einzelnen Altersgruppe waren:

Klassen 1-4
Der Erde eine Zukunft geben
Klassen 5 – 9 Was ist Nachhaltigkeit für dich?
Klassen 10 – 13 Verantwortung für den Erhalt der Erde

Nachhaltigkeit im Fokus des jugend creativ-Wettbewerbs: VR-Bank Dornstetten-Horb eG prämiert die besten Beiträge des 54. Jugendwettbewerbs zum Thema „Der Erde eine Zukunft geben“ und gratuliert Schülerin aus Horb am Neckar zum Bundespreis

Wie lässt sich die Welt nachhaltiger gestalten? Beim 54. Internationalen Jugendwettbewerb jugend creativ zum Thema „Der Erde eine Zukunft geben“ zeigen Kinder und Jugendliche in Bildern und Filmen, wie Nachhaltigkeit für sie aussieht und welche Bedeutung sie für sie hat. Als Veranstalterin verzeichnete die VR-Bank Dornstetten-Horb eG 256 Beiträge. Insgesamt gab es deutschlandweit über 264.000 Einreichungen.

Aus allen Bildern wurden von der Ortsjury - Christiane Dette (MGG Horb) und Wolfgang Hehl (Künstler) - insgesamt 13 Preisträger*innen und 5 Kreativpreisträger*innen in 5 Altersgruppen ausgewählt. Die örtlichen Preisträger*innen erhielten bei der Preisverleihung am 12. Juni 2024 in der Geschäftsstelle in Horb jeweils eine Urkunde und einen Sachpreis.

Die Arbeiten der Ortssieger wurden von der VR-Bank Dornstetten-Horb eG nach Stuttgart zur Landesjury eingereicht. Erfreulicherweise wurden von diesen 13 Ortssiegern folgende 3 Teilnehmer*innen mit einem Landespreis in Baden-Württemberg ausgezeichnet:

  • Timea Engelhardt, Bildtitel: Oase
  • Max Schlegel, Bildtitel: Ecological Footprint
  • Aleyna Sahin, Bildtitel: Wiederverwendeter Müll


Als Preis erhalten die Landessiegerinnen einen Geldbetrag in Höhe von 150 Euro sowie eine Urkunde und einen Sachpreis. Zudem werden die Landessiegerinnen zur überregionalen Preisübergabe in Baden-Württemberg in den Europa-Park nach Rust eingeladen. Diese findet am 29. Juni 2024 in Rust statt.

„Unsere Bildungsinitiative ‚jugend creativ‘ greift in der 54. Runde mit ‚Der Erde eine Zukunft geben‘ ein ganz wesentliches Thema auf und rückt dringende Fragen in den Mittelpunkt, die die Teilnehmenden in ihren Bildern und Kurzfilmen kreativ, gedankenvoll und gesellschaftskritisch aufgreifen. Wir sind begeistert von den vielen aussagekräftigen Arbeiten und gratulieren den Preisträgerinnen und Preisträgern sehr herzlich“, so Harald Queisser, Vorstand der VR-Bank Dornstetten-Horb eG.

Nach den Prämierungen auf Orts- und Landesebene wählten am 14. und 16. Mai 2024 die Bundesjurys in Berlin die besten Bilder und Kurzfilme Deutschlands aus.

Unter den Bundessiegerinnen ist auch Aleyna aus Horb am Neckar. Ihr Bild „Wiederverwendeter Müll“ wurde in der Kategorie Bildgestaltung mit einem Förderpreis in der Altersgruppe der 10. bis 13. Klassen ausgezeichnet.

„Wir freuen uns sehr über den Erfolg von Aleyna und gratulieren ganz herzlich zum Bundessieg“, so Harald Queisser, Vorstand der VR-Bank Dornstetten-Horb eG, bei der die 18-Jährige ihr Bild eingereicht hatte.

Die Bundesjury ist begeistert vom Werk der Schülerin: „Eine wunderbare Zeichnung! Eine Wunder versprechende Zeichnung? Aleyna wird prämiert für ihre Sicherheit im Medium der Zeichnung bei gleichzeitiger Öffnung für Unerwartetes in der zeichnerischen Collage“, so Bundesjurorin Kirsten Winderlich, Professorin für Ästhetische Bildung in der Kindheit und Kunstdidaktik und Leiterin der grund_schule der künste an der Universität der Künste Berlin.

Kreativ, kreativer, jugend creativ: Bundespreisträgerakademie fördert Talente

Hauptgewinn ist die Bundespreisträgerakademie, die vom 28. Juli bis 3. August 2024 in Bayern stattfindet. Dort wird es dann noch mal richtig kreativ: In verschiedenen Werkstätten können alle Bundessiegerinnen und Bundessieger unter professioneller Anleitung ihr Talent weiter ausbauen und neue Techniken erlernen. Ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm rundet die kreative Woche ab und fördert den Austausch unter den Teilnehmenden.

Unser Bild zeigt die Orts-, Landes- und Bundessieger:innen bei der Preisübergabe zusammen mit Vorstandsmitglied Harald Queisser, die Jurymitglieder Christiane Dette sowie Wolfgang Hehl (fehlt auf dem Bild), Tina Zimmermann (1. Vorsitzende des Kunstvereins Oberer Neckar e.V.) und Muriel Shah (2. Vorsitzende des Kunstvereins Oberer Neckar e.V.)