Förderprogramm "Soforthilfe Corona"

für Vereine und gemeinnützige Institutionen

Die Coronavirus-Pandemie stellt uns alle täglich vor neue Herausforderungen. Uns ist bewusst, dass auch Vereine und gemeinnützige Institutionen aus unserem Kundenkreis nun vor neuen Herausforderungen stehen und vielleicht mehr denn je zu kämpfen haben.

Hier bieten wir gemeinsam mit dem Gewinnsparverein Baden-Württemberg e. V. das Förderprogramm „Soforthilfe Corona“ . Dank dieses Förderprogramms können wir Mittel in Höhe von insgesamt 7.500 Euro aus dem VR-Gewinnsparen für Kosten verwenden, die normalerweise nicht förderfähig sind.

Die Soforthilfe richtet sich an Vereine und gemeinnützige Institutionen, die sich unmittelbar infolge der Corona-Pandemie in einer wirtschaftlich schwierigen Situation befinden.  Auch Verwaltungskosten (Mieten, Kredite, Leasingraten, Gehälter …) können mit diesen einmaligen Geldspenden abgedeckt werden.

Wer wird gefördert?

Spendenanträge können von Vereinen und gemeinnützigen Institutionen gemäß der Abgabenordnung im Sinne des § 52 Abs. 2 Nr. AO – gemeinnützige Zwecke Nummer (1-25), des § 53 AO – mildtätige Zwecke und des § 54 AO – kirchliche Zwecke gestellt werden.

Was wird gefördert?

Die Vereine und gemeinnützigen Institutionen sollen bei der Sicherung ihrer wirtschaftlichen Existenz und Überbrückung von akuten Liquiditätsengpässen, u.a. für laufende Betriebskosten wie Mieten, Kredite für Räumlichkeiten, Leasingraten und Ähnliches, durch eine Spende unterstützt werden.

Antragsverfahren?

Den Spendenantrag können Sie über den oben stehenden Button downloaden. Das Antragsformular ist vollständig auszufüllen, auszudrucken, zu unterschreiben, einzuscannen und an uns an folgende E-Mail-Adresse einzureichen: marketing@vrdh.de.

Voraussetzungen für einen Spendenantrag
  • Ihr Verein bzw. Ihre Institution ist im Geschäftsgebiet der Bank aktiv.
  • Ihr Verein bzw. Ihre Institution ist Kunde der VR-Bank Dornstetten-Horb eG.
  • Sie sind berechtigt, eine Spendenquittung auszustellen.
Hinweise

Die Fördertöpfe sind begrenzt und können nur in Höhe von einer Gesamtsumme von 7.500 € vergeben werden. Eine Jury aus Vertretern der Bank wird die eingereichten Anträge bearbeiten und prüfen.

Die Vergabe und Verteilung der Spenden obliegt der VR-Bank Dornstetten-Horb eG. Welche Vereine oder gemeinnützige Institutionen mit einer Spende (höchstens 500 €) bedacht werden, entscheidet die VR-Bank Anfang August. Die Geldbeträge werden anschließend bei allen genehmigten Anträgen als Spende überwiesen.

Dem Verein oder der gemeinnützigen Institution, die eine Spende erhalten, wird die VR-Bank Dornstetten-Horb eG eine vorgefertigte Spendenbescheinigung zusenden. Diese muss dann unterschrieben kurzfristig an die VR-Bank zurückgegeben werden.