Bildausstellung von Hans Mendler

Hans Mendler

wurde 1950 in Neresheim geboren und ist in Ulm an der Donau aufgewachsen. Er absolvierte ein Studium an der Stuttgarter Kunstakademie. Seit 1978 lebt und arbeitet er in Leonberg.

Früh hat er in der Malerei eine eigenständige Handschrift ausgebildet, die sich nicht einfach in eine bestimmte Stilrichtung festlegen lässt. Typisch für ihn sind der freie Umgang mit der Farbe und Form. Seine Malerei ist von leuchtender, kräftiger Farbigkeit und bindet die Zeichen in seine Farbflächen ein.

Mendlers Malerei entsteht getrieben von der Lust an der Farbe auf Papier und Leinwand. Viele seiner Farben rührt er selbst aus Pigmenten an, immer wieder collagiert er Fundstücke in seine Malflächen ein.

Vieldeutig sind auch seine Skulpturen - mit der Kettensäge in Holz geschnitten und anschließend partiell farbig gefasst – die eine zunehmend größere Rolle in seinen Werken spielen. Sie springen ins Auge des Betrachters mythisch anmutend, vorwitzig gnomhaft und schüchtern gleichermaßen.

Mendler arbeitet auch im öffentlichen Raum. So hat er im Foyer eines Leipziger Krankenhauses eine große Wandarbeit geschaffen. Seit 30 Jahren sind seine Werke regelmäßig in Ausstellungen zu sehen, international zuletzt in Singapur, Budapest und Moskau. Eine besondere Beziehung bindet ihn an Ungarn, dem Heimatland seiner Frau. Regelmäßig stellt er mit dem Budapester Maler György Jovián in Deutschland und Ungarn aus.

 

Seine Ausstellung ist ab dem 25. November 2019 in den Räumen der VR-Bank Dornstetten-Horb eG, in der Dammstr. 19 in Horb, zu sehen und kann während den regulären Öffnungszeiten besichtigt werden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

 
 

Eine Auswahl an Bilder von HANS MENDLER: